Prävention

berliner jungs nimmt dort Kontakt zu Jungen auf, wo sie unterwegs sind – auf Spiel- und Sportplätzen, in Einkaufscentern, Schwimmbädern, Jugendeinrichtungen und auch in Schulen.

 

Streetwork in pädosexuellen Aktivfeldern

Vor Ort, in direktem Umfeld pädosexueller Aktivitäten, kommen wir mit Jungen in Kontakt – dort treffen wir auch immer wieder Jungen, die wir über die Arbeit in Schulen oder anderen Bereichen bereits kennengelernt haben. Wir informieren über Täterstrategien und vermitteln oder verfestigen auf diesem Weg Handlungsstrategien zur Abwehr von pädosexuellen Kontaktaufnahmen.

 

JIBS – Jungen informieren, beraten, stärken.

JIBS ist ein flexibles Präventionsmodul, das über Selbstbehauptung, Forumtheater und Wissensvermittlung die pädosexuellen Täterstrategien erkennbar macht und Jungen die notwendige Handlungskompetenz vermittelt um sich  schützen und angemessen darauf reagieren zu können.

JIBS kann in Kinder- und Jugendeinrichtungen, in Schulen und weiteren Freizeiteinrichtungen durchgeführt werden.

JIBS ist in verschiedenen Varianten möglich – von zweistündigen Einsätzen bis zu ganzen Projekttagen.

 

Präventionsanfrage

Wenn Sie Interesse an einer Präventionsveranstaltung in einer Kinder- und Jugendeinrichtung oder einer Schule haben oder wenn Sie sich für unser Präventionsprojekt JIBS interessieren, nutzen Sie bitte den obenstehenden link für eine Anfrage.

 

 

 

 

berliner jungs
Leinestr. 49
12049 Berlin
T 030 236 33 983
info@jungen-netz.de